Besuch bei den Weberinnen

Nahe des Gästehauses unterstützt der deutsche Azalay e.V. zwei Frauenprojekte. Eines davon befindet sich in Mellal, wo sich eine Nomadengemeinschaft niederließ, nachdem sie ihre Herden verloren hatte. Um eine Einnahmequelle zu haben, gründeten die Nomadenfrauen mit Unterstützung des deutschen Vereins Azalay e.V. eine Kooperative, in der sie Teppiche, Kissenbezüge und Taschen herstellen. Bei einem Besuch erlebt man den Lebensmut der Wüstenbewohner, die sich hier neue Existenzmöglichkeiten erarbeiten.

Der Azalay e.V. entwickelt mit und für die Bewohner der Region Projekte zur Existenzsicherung. Im Rahmen dieser Arbeit war er an der Entwicklung des Gästehauses "Le Sauvage Noble" beteiligt und gründete mit Nomaden gemeinsam die Agentur "Renard Bleu Touareg", die mit einem Preis für sozialverantwortlichen Tourismus ausgezeichnet wurde.

Dauer: 3 bis 4 Stunden